Ein erster Schritt ist gemacht…

Renovierungsarbeiten im Kindergarten Regenbogen haben begonnen

Wie berichtet ist unser Kindergartengebäude in die Jahre gekommen, ein Neubau aber aufgrund der aktuellen Situation nicht realisierbar und vor allem finanzierbar. Trotzdem möchten wir, der Kirchenvorstand für die Kirchengemeinde und der Elternbeirat für den Kindergarten, das Beste aus der Situation machen. Zusammen mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern haben wir überlegt, welche konkreten Maßnahmen eine Verbesserung der momentanen Situation bringen und gleichzeitig für uns bezahlbar bleiben.

Über dem Kindergarten befanden sich zwei Mietwohnungen, die im Rahmen der Planung des Neubaus nicht mehr weiter belegt wurden. Diese sind stark renovierungsbedürftig, wie die folgenden Bilder zeigen.

Festgehalten für die Nachwelt

Wir würden gerne im Kindergarten mehr Platz schaffen, um gemeinsam zu Essen oder um die Gardarobensituation zu verbessern. Leider dürfen die Räume im ersten Obergeschoss nicht für Kinder gestaltet werden. Daher haben wir uns entschlossen, dort ein vernünftiges Büro und einladende Sozialräume für unsere Mitarbeitenden unterzubringen. Die jetzigen Räume sollen in Zukunft für einen Wickelraum oder eine neue Küche genutzt werden. Anhand der Bilder ist ersichtlich, dass es nach so langer Vermietungsdauer nicht mit einem Eimer Farbe getan ist. Bodenbeläge und Teppiche müssen entsorgt, Tapete von den Wänden entfernt und Küche und Bad grundlegend saniert werden. Ohne Förderung und mit unseren geringen Eigenmitteln müssen wir möglichst viel selbst erledigen, damit wir am Ende von der Wunschliste des Kindergartens möglichst viele Punkte umsetzen können. Daher zählen wir auf tatkräftige Unterstützung. Diesen Samstag haben wir damit begonnen die Wohnungen komplett auszuräumen, Sanitäreinrichtungen zu entfernen und Tapete von den Wänden zu kratzen.

Eine Stärkung muss sein

Nicht zu kurz kommen sollte dabei auch das leibliche Wohl. Neben guter Gesellschaft ein wichtiger Punkt für anhaltend gute Arbeitsmoral 🙂

Am Ende eines langen Tages war mehr als ein erster Schritt gemacht. Die folgenden Bilder geben einen Überblick über die getanen Arbeiten.

Erste Erfolge

Entstanden ist eine große Menge Sperrmüll, Bauschutt und andere Abfälle, die zum Wertstoffhof gebracht werden müssen. Auch ist die Tapete zum Teil sehr hartnäckig an den Wänden und Decken verklebt. Es bleibt also noch genug Gelegenheit, sich selbst ein Bild von unseren Räumen über dem Kindergarten zu verschaffen. Wir freuen uns über jede Mithilfe. Wenn Sie sich die nächsten Wochen vorstellen können:

  • Tapete von den Wänden zu entfernen
  • Fußböden zu entfernen
  • Abfälle zum Wertstoffhof zu fahren (am besten mit einem Hänger)

Dann melden Sie sich bitte bei uns! Wir freuen uns über jede Mithilfe, gerne auch nur einmalig für wenige Stunden. Egal ob unter der Woche oder am Wochenende. Material wird gestellt, Getränke sind vorhanden!

Als Eltern von Kindergartenkindern melden Sie sich gerne direkt bei unserer Kindergartenleitung Herrn Weck. Ansonsten geben Sie uns kurz im Pfarramt Bescheid, es meldet sich dann jemand bei Ihnen und bespricht die offenen Fragen.

Für den Bauausschuss
Christian Fenn

Bayerischer Kirchentag auf dem Hesselberg

Plakat Bayerischer Kirchentag Hesselberg am Pfingstmontag,  6. Juni 2022.
Das Motto Zusammehalten wird durch ein Kreuz symbolisiert, welches sich aus verschiedenen Farbbändern zusammenfügt.

Seit über 70 Jahren laden wir ein zum größten Treffen evangelischer Christen Süddeutschlands, dem Bayerischen Kirchentag auf dem Hesselberg. Junge und Junggebliebene erleben sonntagabends zuvor die Kirchennacht „Night of Spirit“ mit „Good Weather Forecast“. Am Pfingstmontag feiern wir Gottesdienst auf dem Gelände des Evangelischen Bildungszentrums Hesselberg mit Pfarrerin Dr. Miriam Groß, Leiterin der Polizeiseelsorge-Ausbildung Bamberg, dem Gospelchor St. Stephan unter Leitung von Dekanatskantorin KMD Ingrid Kasper, dem Dekanatsposaunenchor Bamberg und dem großen Kirchentags-Posaunenchor unter Leitung von KMD Kerstin Dikhoff.

Genießen Sie die Vielfalt der Kirche, die geistlichen Impulse, die musikalische Bandbreite, die Informationen in Ständen und Workshops, das Treffen mit Freunden und Bekannten bei Essen und Trinken. Begegnen Sie Politikern und fragen Sie einmal direkt unseren Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm.
Mit dabei: Ministerpräsident Dr. Markus Söder, Reg.Bischöfin Gisela Bornowski, Oberkirchenrat Michael Martin, DEKT-Präsident Dr. Thomas de Maizière, die Landräte Dr. Jürgen Ludwig, Stefan Rößle, Manuel Westphal.

Parallel feiern die Kinder auf dem neuen Kinderkirchentagsplatz mit der Kinderkirchentagsband, dem Wassertrüdinger Figurentheater und dem Zauberer Mr. Joy.

Erleben Sie Kirche unter dem Thema „Zusammenhalten“. Öffnen Sie Ihren Blick für die Welt, unser Land, unsere Region, für neue Formen des Zusammenkommens und des Glaubens. Die Pandemie hat uns vorwärtsgebracht, zu neuen digitalen Begegnungsräumen, zusammen mit vielen Geschwistern.

Ich freue mich auf Ihr Kommen!

Ihr Dekan Hermann Rummel