Die letzten Proben…

Am Sonntag ist es soweit und das Chorprojekt „Preis und Anbetung sei Dir“ wird in der Thomaskirche aufgeführt.

Ein einzigartiges Werk von Komponist Klaus Heizmann, welches dazu einlädt, über die Dinge nachzudenken, für die wir Gott dankbar sein können.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Der ThomasChor und StephanusChor unter der Leitung von Petra Braun freuen sich auf Ihren Besuch am 2. Advent!

Preis und Anbetung sei dir

von Klaus Heizmann, für Chor, Solo und Orchester

Aufführungen 2. Advent, 04.12.2022

  • 10 Uhr in der St. Nikolaus-Kirche
    in 90455 Nürnberg-Kornburg
    Venatoriusstr. 1
  • 17 Uhr in der Thomaskirche
    in 90431 Nürnberg-Großreuth b. Schw.
    Winterstr. 20

Ausführende

ThomasChor, StephanusChor, Kornburger Kirchenchor; Leitung Petra Braun
Kirchenchor St. Bonifaz; Leitung Benedicta Kleiner
Projekt-Orchester
Gesamtleitung: Petra Braun

Wir freuen uns auf Sie.

Einweihung des interreligiösen Kubus

Einladungsplakat zur Einweihung des neu gestalteten interreligiösen Kubus am neuen Standort

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich darf Sie im Namen des Vorstandes des Rates der Religionen Nürnberg herzlich zur Einweihung des neugestalteten interreligiösen Kubus am neuen Standort einladen.

Am Sonntag, 13. November 2022 werden wir um 17 Uhr an der Frauentormauer, Kartäusertor (neben dem NSU-Mahnmahl), den Kubus als interreligiösen Andachtsort neu widmen. Mit dem Standortwechsel wurde auch seine Widmung als Corona-Gedenkort umgewandelt in einen interreligiösen Ort für den Einsatz der Religionen für Frieden und Miteinander in Nürnberg. Jede Religion hat aus ihrer Tradition dazu einen Spruch beigetragen.

Neben einer Widmung des Kubus wird der Künstler Suleyman Bahn eine Einführung in die Neugestaltung geben. Nach Grußworten ziehen wir gemeinsam zur Kirche St. Martha, Königstraße 79. Dort wird ein multireligiöses Gebet mit Impulsen gefeiert.
Eine Anmeldung ist nicht nötig. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Jürgen Körnlein
Rat der Religionen Vorstandsvorsitz

Rückblick Kirche Kunterbunt

Begrüßung aller Besucher der Kirche Kunterbunt im Gemeindehaus der Stephanuskirche zum Thema "Wird alles anders?"

Wir haben uns riesig über viele kleine und große Teilnehmerinnen und Teilnehmer gefreut, die unsere Kirche Kunterbunt besucht haben! Verschiedene Kreativstationen, die Geschichte vom blinden Bartimäus und mit Euch gemeinsam zu Essen – das war die Kirche Kunterbunt im September. Hier ein paar Einblicke:

Neugierig geworden?

Weitere Informationen findet Ihr auf unserer Seite. Wir freuen uns, wenn Ihr das nächste mal auch/wieder dabei seid!

Euer Team der Kirche Kunterbunt

Ökumenischer Seniorenkreis St. Lioba und Thomas

Blick von der Maxbrücke auf Henkerbrücke und Wasserturm
Blick von der Maxbrücke auf Henkerbrücke und Wasserturm

Wir begrüßen den Sommer mit seinen angenehmen Temperaturen mit diesem schönen Sommerlied von Paul Gerhard:

„Geh aus mein Herz und suche Freud in dieser lieben Sommerzeit an deines Gottes Gaben; schau an der schönen Gärten Zier und siehe, wie sie mir und dir sich ausgeschmücket haben“.

Augen auf in der Stadt

Nach unserer Sommerpause im August freuen wir uns auf unsere Referentin Frau Betty Götschel am Mittwoch, den 14. September, mit ihrem Thema „Augen auf in der Stadt“. Es erwartet uns ein virtueller Stadtspaziergang durch Nürnberg, so wie wir unsere Stadt noch nicht kennen. Frau Götschel zeigt Bekanntes und Unbekanntes, Kunst am Bau, Modernes, oft Übersehenes und Blaue Gedanken.

Wir freuen uns auf jeden Gast und beginnen den Nachmittag um 14.30 Uhr mit Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus der Thomaskirche.

Erich Schmid, Sofie Osterkamp, Viera Kralovicova und Gudrun Nürnberger

Meine Empfehlung: Bio-Hom-Mali-Reis

„Möge dein Reis nie anbrennen!“ wünscht man sich in China zum Neujahrsfest. Mit „Hast du schon eine Schale Reis gegessen?“ begrüßt man in Thailand Gäste. Im alten Japan war es ein Frevel, Reis zu verschwenden oder wegzuwerfen. Kein Wunder, dient er doch seit Jahrtausenden den Menschen als (Über-) Lebensmittel.
Heute wird Reis in allen Kontinenten angebaut und verzehrt, in unendlich vielen Variationen und Zubereitungsarten. Er ist bekömmlich, gesund und lecker.
Mit dem Bio-Hom-Mali-Reis, der von der GEPA vertrieben wird, und den Sie am Verkaufsstand des Eine-Welt-Kreises Thomas-Bonifaz-Lioba erwerben können, tun Sie nicht nur sich etwas Gutes, Sie tragen auch dazu bei, dass den Reisbauern und ihren Familien durch faire, fest vereinbarte Preise und Zuschüsse für soziale Projekte (Schulen, Kranken- und Altersversorgung) ein menschenwürdiges Leben ermöglicht wird. Außerdem werden die Navdanya Stiftung und Green Net unterstützt, die sich gegen Saatgutpatente und Gentechnik und für biozertifizierten Anbau und die Erhaltung traditioneller Sorten einsetzen. Darüber hinaus soll durch Weiterentwicklung von Anbaumethoden und Züchtungen die Zukunft der Kleinbauern auch in Zeiten des Klimawandels gesichert werden.

Probieren Sie und lassen Sie es sich schmecken!
Für den ökumenischen Eine-Welt-Kreis,

Sabine Wagner

Fair gehandelte Waren…

können Sie in unserem Schalomladen im Gemeindehaus der Stephanuskirche während der Bürozeiten des Pfarramts oder immer nach dem Gottesdienst einkaufen. Mit Ihrem Einkauf unterstützen Sie zertifizierte Kleinbauern in den Herstellerregionen. Regelmäßige Spenden an Bedürftige in unserer eigenen Region gehören auch dazu. Wenn Sie Lust und Zeit haben, zum Einkauf im Großhandel mitzufahren, Gutes für unseren kleinen Laden auszuwählen und in unserer Gemeinde anzubieten, melden Sie sich bitte im Pfarramt.
Die Schalomgruppe der Stephanuskirche freut sich über Ihr Interesse!

Einladung zum Gemeindefest

Wir feiern unser Gemeindefest am Sonntag, 17. Juli 2022 ab 10:15 Uhr in und um die Stephanuskirche

Werbemotiv Gemeindefest mit gezeichneter Kirche

Programmablauf

10:15 Uhr Familiengottesdienst

Musical mit dem Rabenchor

11:30 Uhr Begrüßung

Mittagessen und Getränkeausgabe
Eröffnung des Losverkaufs für die Tombola
Eröffnung des Schalomverkaufs

12:05 Uhr Musik vom Posaunenchor

„AlGeBrass“ aus St. Markus, Altenberg und Gebersdorf

12:30 Uhr Beginn Familienprogramm

Start an der Hüpfburg und Kinderschminken
Kreativstationen mit dem Kindergarten
zusätzlich ab 13:30 Uhr Aktionen der Kirche Kunterbunt

13:00 Uhr Musik von der Akkordeongruppe

13:30 Uhr Beginn Kaffee- und Kuchenverkauf

14:30 Uhr Kurzandacht

zum Thema: „Komm, lass dich segnen!“

15:30 Uhr Musik von der Gitarrengruppe

„Slowhander“ aus Gebersdorf

17:00 Uhr Ausklang der Veranstaltung

Innehalten: Gebete für den Frieden

Gefaltete Hände halten eine brennende Kerze

Unsere Welt wird von gewaltsamen Konflikten und Kriegen erschüttert. Menschen verlieren alles, müssen ihre Heimat verlassen und sind auf der Flucht. Andere sterben durch Gefechte oder in direkter Folge von militärischer Gewalt.

In beiden Kirchen, Stephanus und Thomas, laden wir herzlich zu Friedensgebeten ein. In den Gebetsecken finden Sie Kerzen, Bibeltexte, Stifte und Karten für eigene Gebete und Gedanken sowie Gebetsvorschläge. Sie finden dort auch Hinweise für Spenden. Die Kirchen sind tagsüber fast immer offen.

Rückblick Osterfrühstück

Fleißige Hände haben geplant, gebastelt, dekoriert, gebacken, eingekauft und angerichtet. Um 5:00 Uhr morgens war in der Küche des Gemeindehauses schon reges Treiben. Wir freuen uns, dass viele nach dem Gottesdienst das Angebot zum gemeinsamen Frühstück angenommen haben. Wir wurden mit einer reichlichen Auswahl von süß bis herzhaft bedient. Im Garten der Kirche gab es für Kinder auch traditionell leckere Geschenke des Osterhasen zu finden.

Die Stephanusgemeinde bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern, die uns diesen tollen Ostermorgen ermöglicht haben!